Predigt auf YouTube nachhören:

Freitag

Versuche dich heute an deinen letzen Besuch in einem Kunstmuseum oder eine
andere Gelegenheit zu erinnern, bei der du über ein Gemälde gestaunt hast.

Über ein Bild zu meditieren läßt uns dem Maler und seinen Gefühlen näher kommen. Betrachte heute auf diese Weise Gotts Schöpfung als großes Kunstwerk, auch wenn es „nur“ ein Löwenzahn am Gehsteigrand ist.

Was sagt dir dieses Kunstwerk über den Künstler?
Wenn du möchtest, kannst du es uns im Blog mitteilen!

Mittwoch

In der Hektik des Alltags vergessen wir oft, dass das Leben in seiner bunten Vielfalt
nicht selbstverständlich ist. Wir sind zusammen hier auf diesem Planeten, als Väter,
Mütter, Kinder, Lehrer, Schüler, Taxifahrer, Ärzte, usw.

Was haben wir gemeinsam?

Wir leben, weil Gott uns seinen Lebensatem eingehaucht hat. Halte heute einen Moment inne. Fühle vielleicht deinen Pulsschlag am Handgelenk und sag Gott danke für das Leben.

Montag

Schon Franz von Assisi hat den Mond als Bruder und die Sonne als Schwester
gesehen. Was haben Sonne und Mond, Bäume und Kakteen, Fische und Eichhörnchen
mit dir und mir gemeinsam?

Wir sind alle von Gott dem Schöpfer gemacht. Gehe heute
mit offenen Augen für Gottes Schöpfung durch den Tag. Wenn du z.B. im Park einen
Kastanienbaum siehst, staune über deinen „Bruder Baum“ und sag Gott danke führ ihn.
Möchtest du im Blog deine Eindrücke mit uns teilen?

5 Kommentare

  1. Horst

    Lied: Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte , die du geschaffen durch dein Allmachtswort, …..

    Antworten
    • Barbara

      An das Lied habe ich auch gedacht

      Antworten
  2. Lisa

    „Fühle vielleicht deinen Pulsschlag am Handgelenk und sag Gott danke für das Leben.“
    Danke, Herr, für mein Leben!

    Antworten
    • Roman

      Weißt du wieviel Sternlein stehen
      an dem blauen Himmelszelt…

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.